Kauferfahrungen

Auf dieser Seite berichte ich über Kauferfahrungen – gute wie schlechte.

Unsere bisher negativsten Erfahrungen haben wir mit Hertz gemacht. Die Erfahrungen hätten wir nicht gemacht, wenn meine Tochter und ihr damaliger Freund die Polizei gerufen hätten. Sie ließen sich damals leider vom Unfallgegner beeinflußen.

Vertrauen Sie nicht darauf, dass Ihnen Firmen wie Auto Europe nach einem Unfall irgendwie helfen. Die wollen nur die Provision. Und Hertz ist nach einem Unfall Ihr Gegner. So verlor ich über 1500€ Selbstbeteiligung und Klage mit Hilfe der Rechtschutzversicherung Advocard. Eine Zusammenarbeit mit Hertz und Auto Europe läuft nur, wenn Sie alles richtig machen!

Wir buchen seit 2017 wieder Leihwagen über das Portal https://www.billiger-mietwagen.de/ .

Die Leihwagen nehmen wir dann von Avis/Budget und waren bisher immer sehr zufrieden. Ein Versicherungsschutz direkt durch den Vermieter ist zu empfehlen.

Hertz-Firefly war kaum billiger und hatte alte, ungepflegte Autos. Aber – lesen sie. Es ist kein Einzelfall.

Unser Prozess läuft jetzt. Im Januar 2020 ist er in Rom vor Gericht.

Auto Europe und Hertz-Firefly

Im Oktober 2013 hatten wir über AE einen Kleinwagen bei Firefly/Hertz in Catania mit umfassendem Schutz durch Auto Europe gebucht.


Die Übernahme des Lancia Musa verlief problemlos. Drei Tage später, Sonntag, nahm ein sizilianischer Autofahrer, ein älterer Arzt mit einem Audi TT, meinem Schwiegersohn in einem Kreisverkehr in Catania die Vorfahrt.

Ein Anruf bei Firefly ergab: Es sollte keine Polizei eingeschaltet werden, so wurden nur die Daten ausgetauscht: Versicherungsbescheinigung, Führerschein, Personalausweis. Der Arzt hatte seinen Sohn telefonisch zu Hilfe geholt, so dass auf englisch eine umfassende Kommunikation möglich war.

Der Musa wurde bei Firefly problemlos gegen einen C4 ausgetauscht.

Aber:

An den Daten des Unfallgegners waren die Firefly-Mitarbeiter nicht interessiert, sondern verwiesen auf Auto Europe. Das änderte sich auch bei späteren Telefongesprächen nicht. „Speak with your Broker!“

Nach mehrerenTelefongesprächen am Montag mit Auto Europe und dem ACE fühlten wir uns auf der sicheren Seite. Der Unfall könne von Deutschland aus abgewickelt werden, ein Anwalt wäre nicht nötig.

Bei der Abgabe des Leihwagens erhielten wir  dann die erwarteteRechnung von über 1600€ präsentiert und erwarteten das Auto Europe zumindest die 1510€ Selbstbeteiligung übernehmen oder über die Hertzversicherung/den Unfallgegner zurückholen würde. Eigentlich war ja alles klar!

Sofort nach der Rückkehr habe ich Auto Europe die Unterlagen per Mail geschickt, mit der Adresse des Sachbearbeiters der Hertzversicherung.

Aber:

1 Monat nach dem Einreichen unserer umfangreichen Unterlagen erfuhr ich von den freundlichen, gut erreichbaren  AE-Mitarbeitern, dass der Fall noch gar nicht geöffnet war. Man hätte so viel zu tun.Ich brauche mir aber keine Sorgen machen und keinen Anwalt. Erst Ende Januar hatte AE wohl einen Kontakt  (lt. Telefonanruf)hergestellt, aber keine Rückmeldung.

Ende Januar dann der Gau:

Auto Europe  schickt eine Mail. Sie sind sich nicht zuständig: Im Kleingedruckten steht: Nur mit Polizei!

In einem weiteren Telefongespräch mit einer sehr bemühten AE-Mitarbeiterin erfuhr ich:

Die Hertzversicherung hat den Fall geschlossen, weil sie vom Unfallgegner keine Antwort erhalten hat.

1510€ + Nebenkosten futsch!

Also:
Hertz und Co. lieben Auto Europe nicht und wollen die Versicherungen selbst verkaufen.

Auto Europe Kunden sind für sie bei Problemen Kunden 2. Klasse, die ihre Probleme direkt mit Auto Europe klären sollen. Da wird kein Finger gerührt.

Und Auto Europe: Die sind nett, geben falsche Ratschläge (Anwalt nicht nötig), sind sehr langsam und zahlen nur wenn man das Kleingedruckte richtig gelesen hat und es in Sizilien schafft, die Polizei hinzuzuziehen.

Ich kann AE nur für Leute empfehlen, die im Schadensfall gute Nerven haben und alles richtig machen!

Da mich dieses Thema im Moment sehr berührt und ich pensioniert die Zeit habe werde ich mir in den nächsten Wochen Auto Europe, Hertz-Firefly und Advocard (Generali) genauer ansehen und aufzeigen, wie es weitergegangen ist.

Stand September 2014: Meine italienische Anwaltin ist an der Sache noch dran!

Dezember 2014: Anfragen werden von den Sizilianern ignoriert.

Februar 2014: Die Anwältin berichtet, dass vom Unfallgegner alle Schuld auf den Freund meiner Tochter geschoben wird und es Abrechnungen zwischen der Autoversicherung und der Versicherung des Unfallgegners gab. Angeblich gibt es auch Zeugen!

Sizilien scheint immer noch ein schwieriges Pflaster zu sein und nicht mit Mitteleuropa zu vergleichen.

Mail an AutoEurope:

(ab Ende November dann 3 Telefongespräche, das vorletzte 3 Tage vor dem Ablehnungsschreiben, da klang alles noch positiv)

Gerd Kather

26736 Krummhörn, den 21.10.2013

Auto Europe

Schadensabteilung

 Betr.: EU6318716-3 /Schadensmeldung

 Sehr geehrte Damen und Herren,

bei der obengenannten Anmietung hatte der Zweitfahrer einen Unfall. Leider gelang uns eine Abwicklung in Catania mit Firefly nicht, so dass ich Ihre Hilfe benötige oder von Ihnen wissen muss, wie ich mit Hilfe eines Anwalts das Geld (siehe Anlage) einklagen kann.

In der Angelegenheit haben wir in/aus Italien mit Firefly, Auto Europe und der Rechtsabteilung meines Autoclubs (ACE) gesprochen.

Hier die mir bekannten Daten:

 Unfallbericht

 Catania, 06.10.2013

gegen 12:00 Uhr (mittags)

Via San Nullo / Via Antoniotto Usodimare

Fahrer des Mietwagens (Lancia Musa): xx

Beifahrerin und Zeugin: xx

 Wir befuhren den Kreisel auf der äußersten von insgesamt drei Spuren (Fahrbahnmarkierungen waren nicht vorhanden), ein Blinker wurde nicht gesetzt.

 Bei der insgesamt zweiten Ausfahrt nach unserer Einfahrt in den Kreisel fuhr plötzlich ein Audi TT mit einer recht hohen Geschwindigkeit von einer der inneren Spuren nach rechts, um aus dem Kreisel zu fahren. Der Audi war somit unvermittelt vor der Front des Lancias. Das starke Einlenken nach rechts und eine Vollbremsung konnten den Aufprall nicht verhindern. Der Audi wurde an der rechten Seite getroffen. Der Lancia hatte an der linken Front sowie auf Höhe des linken vorderen Radkasten Beschädigungen, außerdem wurde der Seitenairbag ausgelöst. Beide Fahrzeuge waren nach dem Unfall fahrtüchtig. Beim Lancia war die Lenkung allerdings verstellt.

 Die jeweiligen Führerscheindaten und Versicherungsinformationen wurden vor Ort ausgetauscht. Da der Fahrer des Audis nicht deutsch oder englisch sprach, wurde der Sohn des Fahrers zum Dolmetschen hinzugezogen. Dieser sprach Englisch. Auf das Anfertigen eines Unfallberichts wurde beiderseitig verzichtet. Unsererseits, da das Formular nur in italienischer Sprache vorlag, welche wir beide nicht sprechen.

Die Polizei wurde nicht hinzugezogen, da kein Personenschaden entstanden war. Ein Anruf bei der Mietwagenfirma firefly in Catania und bei der ADAC Hotline in Deutschland bestätigten dieses Vorgehen.

 Anschließend fuhr der Fahrer des Audis fort.

 Der Lancia wurde zur Mietwagenfirma firefly nach Catania gebracht.

 Die erschwerte Lenkung und durch ein dumpfes Schaben des linken Vorderreifens am Radkasten ließen keine hohe Geschwindigkeit mehr zu.

 Der Mitarbeiter der Mietwagenfirma stufte den Schaden aufgrund des ausgelösten Airbags als Totalschaden ein. Ein kurzes schriftliches Statement zum Unfall wurde von mir auf dem Durchschlag des Mietwagenvertrages handschriftlich vermerkt und von firefly einbehalten. Somit verblieben alle Papiere zum Lancia Mietwagen bei firefly.

xx

Göttingen, den 20.10.2013

2. Fotos

2.1. Unfallskizze

2.2. Unfallort

2.3. Unfallzeit

  2.4. Daten des Unfallverursachers

 Führerschein und Autoplakette weggelassen

 Der Unfallverursacher ist oder war oder ist Arzt in der Klinik Catania, der Wagen auf seine Frau zugelassen. Er wollte den Unfall sofort seiner Versicherung melden.

 2.5. Unfallfotos

 2.6. Emailaustausch mit Firefly am 21.10.2013

… sehr hilfreich diese Firma … .

In Eschborn habe ich einen deutschen Kontakt des Versicherers gefunden, der zum Hertz Konzern gehört. Da rufe ich mal an … .

 LG xx

Von meinem iPhone gesendet

Anfang der weitergeleiteten E‑Mail:

Von: Firefly Catania <itctx51@yahoo.it>
Datum: 20. Oktober 2013 21:29:48 MESZ
An: xx
Betreff: Re: Rental car, plate: EH 300 PZ
Antwort an: Firefly Catania <itctx51@yahoo.it>

Dear Customer, 

call directly our insurance company(Probus): +39 06890821.

Best Regards

FIREFLY

CAR RENTAL

Catania

via Brucoli, 21 

95100 Catania

Tel: 095.34.06.14
Cell: 392.94.34.225

it.fireflycarrental.com

Il contenuto di questo messaggio è strettamente riservato al destinatario e qualora – per errore di trasmissione – pervenisse a persona diversa, la stessa è pregata di non diffonderlo ad altri e di cancellarlo da qualsiasi locazione del suo Computer, avvertendo che la ritenzione, l’uso indebito e la diffusione non espressamente autorizzata della comunicazione potranno comportare la violazione degli artt. 616 e seguenti del codice penale. Grazie.

This e-mail is strictly confidential.
It is intended for the sole use of the individual or entity to which it is addressed and may contain information that is privileged, confidential and exempt from disclosure under applicable law. You are hereby notified that any dissemination, distribution or duplication of this message by someone else than the intended addressee or its designed agent is strictly prohibited and may breach artt. 616 and ff. of the criminal code. Should you receive this e-mail by mistake please notify this firm immediately and delete the message from all locations in your computer.
Thank you.

 Il Domenica 20 Ottobre 2013 20:25, XX ha scritto:

Dear ladies and gentlemen,

on October 6th, 2013 I returned one of your cars after a crash I had earlier that in the city of Catania.


When I returned the car I wrote a small statement on my copy of the rental papers. Therefor I have now no information or documents of that car, a Lancia Musa with the plate number EH 300 PZ.


I need the info about the car itself (type, version etc.) plus infos about the holder/owner and the insurance police (number, company etc.) for dealing with my insurance company.


Can you please be so kind and send me those infos, e.g. a photocopy or pdf of the contract if it states all the infos I mentioned above?

You can send me this via:

Fax: 00494923990116 or via
Mail gerdXkather.eu as a PDF file.

In case of further questions please don’t hesitate to contact me.

Thank you very very much for your help!

Best regards

xx

2.7. Zum Schluss

Ich fahre seit über 40 Jahren gerne mit Privat-Pkw und Caravan kreuz und quer durch Italien und habe noch keinen Unfall gehabt. Im letzten Jahr hatte ich in Palermo über AutoEurope ein Auto von Advantage/Hertz, das meinen Ansprüchen voll genügte.

In Catania war ich sehr zufrieden mit der schnellen Abwicklung bei firefly, dem schnellen Flughafentransfer, dem bis auf die in Sizilien obligatorischen kleinen Beulen sehr gepflegten Lancia Mura Diesel statt einem Fiesta.

Ebenso gut lief das Auswechseln des defekten Lancia Mura gegen einen Citroen C4. Technisch in hervorragendem Zustand.

Das mein Schwiegersohn nicht getankt hatte, ist nicht der Autovermietung anzulasten.

Firefly Catania könnte ich voll weiterempfehlen, wenn sie sich auf die Unfallabwicklung eingelassen hätten. Sie wollten noch nicht einmal die Versicherungsdaten des Unfallgegners annehmen.

Vielleicht sehe ich da etwas falsch.

Mein Kreditkartenkonto wurde bisher nicht belastet. Ich hoffe, dass sie mir helfen können.

Anmerkung: Das kam Ende November!

Mit freundlichen Grüßen

Gerd Kather

(Ende Schriftverkehr Auto Europe, Beginn der ersten Mail von Auto Europe, sonst nur Telefongespräche)

Von 
trcs

Betr.:EU6318716

31.01.2014

Sehr geehrter Herr Kather,

vielen Dank für Ihr Schreiben zu Ihrer letzten Auto Europe Reservierung.

Zuerst möchten wir Sie bitten Folgendes zu beachten:

Auto Europe Deutschland GmbH ist ein weltweiter Vermittler von Mietwagen. Auto Europe bietet eine so genannte Erstattung der Selbstbeteiligung an. Diese Option ist keine Verpflichtung, denn Auto Europe Deutschland GmbH stellt auch keine Versicherung. Voraussetzung für die Erstattung der Selbstbeteiligung ist bedingungsgemäß, dass Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit ausgeschlossen werden können und bestimmte Dokumente, insbesondere ein Schadensprotokoll der örtlichen Polizei, vorgelegt werden. Nur so können wir die Schadensereignisse objektiv begutachten.

Nach Püfung der uns vorliegenden Informationen, müssen wir Ihnen mitteilen, dass wir Ihrer Bitte nach Erstattung der Selbstbeteiligung leider nicht entsprechen können.

Ausschlaggebend hierfür ist die Tatsache, dass Sie uns nicht die erforderlichen Dokumente und Informationen weitergeleitet haben, obwohl Ihren eigenen Angaben zufolge eine gegnerische Partei in den Unfall involviert war.

Um die Richtigkeit der Angaben des Unfallberichts bestätigen und grobe Fahrlässigkeit ausschließen zu können, ist bei einem Unfall mit Unfallgegner ein Polizeibericht zwingend erforderlich. Dies gilt aufgrund der Bedingungen der Versicherungsgesellschaften auch dann, wenn beim Unfall kein Personenschaden vorliegt. Können Sie uns keinen Polizeibericht zukommen lassen, muss laut unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen eine Erstattung abgelehnt werden.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei der von Auto Europe angebotenen  „Rückerstattung der Selbstbeteiligung“, um ein Produkt handelt, das nicht mit der Versicherung des Vermieters vor Ort vergleichbar ist und daher den Allgemeinen Geschäfts – und Vermittlungsbedingungen der Firma Auto Europe Deutschland GmbH unterliegt.

Wir informieren Sie im Vorfeld auf dem Voucher über die gültigen AGBs; diese finden Sie auf der letzten Seite Ihres Auto Europe Vouchers.

 Sollten Sie mit diesem Bescheid nicht einverstanden sein bitten wir Sie, Ihren Einspruch mit einer Frist von 4 Wochen nach Erhalt dieses Schreibens schriftlich bei uns vorzulegen. Bitte beachten Sie, dass nach Ablauf der Frist kein Einspruch mehr geltend gemacht werden kann.

Sollten sie noch Fragen haben, stehen wir Ihnen selbstverständlich von montags bis freitags von 09:00 – 13:00 auch telefonisch zur Verfügung.

Wir bedauern, Ihnen keinen positiveren Bescheid geben zu können und hoffen trotz allem, Sie auch in der Zukunft wieder als Kunde von Auto Europe begrüßen zu dürfen.

 Mit freundlichen Grüßen

 Ruth Djuric

Customer Service

 (Ende Mail)

November 2014

Wir waren wieder in Letojanni! Ohne Leihwagen. 150€ haben wir bei Sandra für das Abholen vom Flughafen und das wieder hinbringen bezahlt. Wir brauchten nicht auf Parkschäden beim Auto aufzupassen uns sind mit Interbus überall hingekommen. Die letzten Male hat uns der nette Busfahrer direkt vor unserer Ferienwohnung abgesetzt. Das war sehr entspannen. Wir werden es so widerholen.

Geld aus dem Unfall haben wir noch nicht gesehen.

Unsere Anwältin, Frau Dr. Kerschbaumer von Egger + Partner in Bozen ist an der Sache dran.

August 2015: Da die Rechtschutzversicherung nicht mehr zahlte wurde der Fall wohl abgeschlossen – Hertz/Firefly hat gewonnen, obwohl rechtlich alles klar war.

Das hätte ich nicht gedacht:

September 2015

Es geht weiter! Frau Dr. Kerschbaumer will Klage gegen Hertz einreichen und Advocard übernimmt die Kosten!

Hertz hat bisher nicht auf die Schreiben des Anwaltbüros reagiert, deshalb ist ohne Klage nichts möglich.

Und wir fahren wieder ohne Leihwagen nach Letojanni.

alt:

Hymer

Im August 2008 platzt uns ein Matador-Wohnwagenreifen auf der Autobahn bei Bamberg. Mit großer Angst wechsele ich ihn auf dem Seitenstreifen. Das ist kein Einzelfall. Warum gibt es keine Rückrufaktion? Bei der Caravanmesse 2008 in Düsseldorf finden wir vor jedem Hymer Caravan ein Plakat: Wir verwenden nur westeuropäische Markenreifen.

Anmerkung: Juli 2009 tauscht Matador alle Reifen dieses Typs um, ich erhalte eine Gutschrift über die mir 2008 entstandenen Kosten. Conti übernimmt komplett!

Caravankauf bei Herca in Enschede 2007

Im Juli 2007 suchten wir einen neuen Caravan als Ersatz für einen Knaus Südwind 485m. Es sollte unbedingt ein Eriba Nova 435 werden. Den fanden wir bei Herca  in Enschede, 200 km von uns entfernt. Wir hätten es lassen sollen: Der Nova hatte Schäden an der Frontklappe und war hinten oben links repariert worden. Da uns 2000 Euro ungesehen für den 16 Jahre alten Knaus geboten wurden, ließen wir unsere Bedenken sein und bestellten gleich einen Mover dazu. 

Als wir den 16 Jahre alten Südwind bei Herca gegen den Nova tauschen wollten, versuchte uns Herca-Chef Ter Mors auf 500€ für den alten Caravan zu drücken. Hier sah er tausend Schäden – bei seinem Nova wurden sie weggeredet. Wir fuhren – hatten aber bis April 2008 fast 700€ unserer Anzahlung ausstehen. Dank Rechtsschutzversicherung und Anwalt erhielten wir das Geld zurück. Wenn einem der Händler nicht geheuer vorkommt, sollte man gleich verzichten, dass wird uns eine Lehre sein.

Eine Woche später fanden wir unseren Caravan bei Lehmann in Arnsberg. Neue TÜV-Abnahme, ausführliche Hinweise auf Dichtigkeitsprüfungen bei Hymer und rote Kennzeichen für die Rückfahrt zeigten, dass dieser Händler auch für uns dachte. Top.

Links   |   Über   |   TechnikDSL  |   UMTS  |  Kauf